Donnerstag, 26. September 2019

Was haben Dolce Vita und Sylt gemeinsam ?






"Werbung"

Was haben Dolce Vita und Sylt gemeinsam ?


Die Idee zu diesem Titel entstand auf dem Weg nach Sylt. Genau einen Tag vorher erreichte mich das Rezessionsexemplar von Busse Collection, welches mir Frau Julia Althoff zur Verfügung stellte. 




Ja, Ihr habt richtig gelesen, auf dem Weg nach Sylt entstand die Idee. Glücklicherweise habe ich kein Problem beim Autofahren zu lesen. Manchen Menschen wird ja schlecht davon. Mir glücklicherweise nicht.




So stöberte ich in dem Buch viele schöne Rezepte für Freunde der italienischen Küche. 

...und da fand ich doch auch noch ein schönes Suppenrezept „Borlotti-Bohnen-Eintopf mit Orecchiette“. Schade... der #Suppenseptember ist ja bald vorbei. Mein Mann sah sich skeptisch das Bild an und meinte gleich. Ne, das esse ich nicht. Wie das aussieht, gibt es denn nichts in dem Buch was ich auch mag. 




Lachend meinte ich nur: JEDEMENGE


Wie wäre es denn mit einer Berglinsensuppe mit Rosmarin-Croutons, Tomaten-Crostini mit Oliven, Farfalle all`amatriciana, Tagliatelle mit Zucchini und Pinenkernen und so weiter. 

Hmmm, das hört sich gut an und was ist dein Lieblingsrezept was Du so in dem Buch gefunden hast, war die Frage meines Mannes an mich: Oh, da musst ich schon etwas Blättern. Da war so viel schönes und es war gar nicht so einfach. Mein erster und mein zweiter Blick fiel auf das Zanderfilet mit Kürbis risotto. ….und das ist genau das was Dolce Vita und Sylt gemeinsam haben. Ich esse so gern Fisch und kann mich auf Sylt so richtig austoben beim Fischessen. Mein Mann hingegen ist nicht so der Fischesser. 

Das Zanderfilet mit dem Kürbisrisotto habe ich auf Sylt nachgekocht. Ok, für mich gab es Zanderfilet und für meinen Mann seinen geliebten Backfisch. ….und das Foto habe ich vergessen. 

Jetzt denkt Ihr bestimmt, wie im Urlaub kocht Elke auch noch. * lach * - ja Kleinigkeiten schon. Da ich auch noch Lebensmittel von zuhause mitgenommen hatte, die wir nicht mehr aufgebraucht bekommen hatten, darunter war auch ein Kürbis, passte es super. :-) Den Fisch habe ich vom Gosch geholt. Also halb halb und das Essen genossen. 

Genuß....


...und genau das haben Dolce Vita und Sylt gemeinsam „Genuß“ Lebensfreude, eine vielfältige Küche und einfach das Essen nur genießen. 




Nach unserem Urlaub werde ich das eine oder andere oder auch mehr, als das eine oder andere Rezept Nachkochen. Die Getränkeliste ist auch lang und lecker, mal sehen, ob das eine oder andere Getränk auch jetzt noch in den Herbst so passt, ansonsten werdend diese bei der nächsten Grillparty ausprobiert. 

Feinste Kaffee Spezialitäten


Die sind genau richtig für den Herbst. Ein Bicerin oder ein Granita die Caffé kann man jetzt so richtig schön genießen, eben so ein Espresso Macchiato. 

In der Kaffeerösterei auf Sylt haben wir einen leckeren Espresso und einen Capucchino genossen und haben für zuhause uns die Kaffeebohnen „Espresso Bohne 16-ebbe-“ mitgenommen. 

Viele schöne Rezepte habe ich ihn dem Buch gefunden, viele Post-It`s sind schon in dem Buch und die nächsten Party`s sind gesichert. 




Sollte mir spontan mal nichts einfallen, was schon mal vorkommen kann und ich ich zwischen meinem Büchern dann so rumstöbere, mit den Gedanken, was könnte ich denn mal schönes für die Feier zubereiten oder für die anderen Gastgeber mitbringen, dann werde ich ersteinmal in meinem Buch „Dolce Vita“ stöbern. 

Wie heißt es in diesem Buch ,um „La Dolce Vita“ und eine genussvolle Auszeit zu erleben, miss man nicht bis zum nächsten Urlaub zu warten. Tja, oder man ist auf Sylt und geniesst dort die `La Dolce Vita“ mit der Nordseeluft und ich kann euch sagen. Es hat geschmeckt ….und ruft nach me(e)hr. 

Dieses Buch kann ich wirklich nur empfehlen. Beim durchblättern schon, bekommt man ein Urlaubsgefühl. Tolle ansprechende Bilder, gute Erklärungen bei den Rezepten mit Zutaten aus der Herkunft zu bereitet. 
Die wir aber bei uns im Geschäft und auf dem Markt auch bekommen. 

Viel Spaß bei der kulinarischen Reise durch das Buch.

Bis bald
eure





SHARE:

Kommentare

  1. DAs hört sich alles sehr lecker an liebe Elke.
    Zanderfilet mit Risotto, herrlich.
    Und da ist bestimmt auch was für Deinen Mann dabei.
    Bin gespannt, wann Du uns daraus was kochst... :-)))
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Udo meinte, Fisch hätte er jetzt genug gegessen. Es dürfte etwas mit Nudeln sein.
      Lass Dich mal überraschen.

      Sollen wir 2020 bei mir im Garten mal ein Bloggertreffen veranstalten und aus dem Buch etwas ausprobieren ?
      Ich hätte Spaß daran.

      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  2. Hallo Elke,
    beim Lesen bekomme ich direkt Appetit auf etwas italienisches.
    Ich wünsche dir noch einen angenehmen Abend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tina,

    lass uns doch mal ein Bloggertreffen im Sommer bei uns machen und probieren die Rezepte mal aus.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Blogger Template by pipdig