Donnerstag, 5. September 2019

Kochen | Panzanella-Burger



Panzanella-Burger ? Was ist das denn, werdet Ihr jetzt denken. Ja, das dachte ich auch, als die Überschrift von dem Rezept mir ansah. Nur gut, das das Bild schon viel harmloser aussah.

Ich muss gestehen, ich konnte mich wirklich schlecht entscheiden welches Rezept ich aus dem Buch "Meat Academy " von Stephan Michael & Wolfgang Otto vom EMF zur Rezension zur Verfügung gestellt bekomme habe. 

Das Buch erklärt alles gute über Fleisch. Fleischsorten die ich noch nie gehört hatte. 

Das Buch ist in Grundlagen, Praxis und Rezepte unterteilt. 

Anschaulich werden alle Fleischsorten gezeigt und erklärt und da war ich ja schon echt baff. 

Wie zb. die:

Definition Wild


Wild bezeichnet man Tiere, die in freier Wildbahn leben. Nach dem Deutschen Jagdrecht unterscheidet man zwischen Haarwild und Federwild. 

...und noch ganz viel mehr Erklärungen beinhaltet dieses Buch. 

In dem Kapitel Gutes Fleisch, wird das Thema Gute Behandlung, Schlachten und (kein) Stress und Erhältlichkeit beschrieben. 

Beeindruckt

Ebenso werden Gütesiegel und Bezugsquellen angesprochen. Denn wer in den Medien die letzen Tage zugehört hat. Der wird wissen was damit gemeint ist. 

Mir persönlich ist es wichtig zu wissen. Woher kommt mein Fleisch und und und

Küchenequipment

Bräter, Pfannen, Töpfe und Kasserollen, Schöpflöffel, Schaumlöffel, Fleischgabel, Sieb, Schneidebretter, alle diese Equipments werden in dem Buch beschrieben und was wofür man am besten anwendet. 

Schneid- und Zerlegewerkzeuge werden auch erklärt. 

Aber auch das Thema Lagerung & Hygiene gehören als ein wichtiges Thema in dem Buch dazu. 

Ich könnte euch noch viel viel mehr schreiben. Aber das würde ich dann doch etwas langweilig für euch werden. 

Da schreibe ich euch doch lieber das leckere Rezept auf.

In dem Rezept wurde Rucola angegeben. Da hat mein Mann ein kleinen Flunsch gezogen.

"Muss das sein " bekam ich zur Antwort. Du weisst doch, das Grünzeug mag ich doch gar nicht. 

Ok, dann gab es Feldsalat dazu und Tomaten aus dem Garten. 

Rezept

Für die Patty:

2 Zwiebeln
1 kg fetthaltiges Rinderhackfleisch (am besten aus der Keule)
2 EL Worcestershiresoße
1 TL gemahlenen frischen Pfeffer
1 geh. TL Salz
evtl. etwas Fett zum Braten

Für die Burger

2o kleine Graubrotscheiben
300 g Rucola

Tomaten wer mag.

150 Parmesan

Für die Pattys die Zwiebeln schälen und fein reiben.
Mit den anderen Zutaten 3-4 Minuten vermischen. Daraus ca. 20 Pattys formen. In der Mitte eine kleine Vertiefung drücken.  Die Pattys können sofort verwendet werden, oder über Nacht in den Kühlschrank. So verbessert sich der Geschmack.

Die Pattys auf einem Holzkohle- oder Gasgrill bei mittlerer Hitze grillen.

Beide Seiten sollten schön gebräunt sein, aber im inneren noch etwas rosa sein.

Währenddessen die Graubrotschreiben rösten.





Ich wünsche euch einen Guten Appetit und viel Spaß beim nach Kochen ? Grillen.

eure









SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly

Blogger Template by pipdig