Dienstag, 6. August 2019

Wenn eine Zwiebel vom Balkon fällt


Wenn eine Zwiebel vom Balkon fällt. Jetzt denkt Ihr bestimmt.. Sie spinnt.




Nein, aber ich spinne nicht. Karfreitag und die Sonne kommt raus und diese Zwiebel in der Küche lachte mich an. Wie ich auf diesen Gedanken kam, ich weiss es nicht. Ich schnappte mir die Zwiebel und stellte sie auf das Balkongeländer. Foto Nr 1 klappte. Beim nächsten Foto meinte diese Zwiebel einfach ein reiss aus zu nehmen und schwups lag sie unten. Also ging ich laut fluchend nach unten und fotografierte die Zwiebel im Rindenmulch. Dann habe ich einfach noch etwas im Garten fotografiert, bevor wir uns etwas im Garten rumbummelten. Ja, ich weiss es ist Karfreitag. Aber wir wohnen so abseits, da sieht es niemand und ich habe im Garten dann schon Kartoffen und Zwiebeln gepflanzt. Ich hoffe, das das Wetter morgen nicht ganz so schlecht wird, wie es angesagt ist. Da wir gern noch die Möhren, den Salat, Spinat und noch div. andere Sachen im Garten pflanzen möchten.
Zwei Gartenrankengestelle  hat mir mein Mann auch noch aufgebaut und ich habe diese schon im Garten aufgestellt und morgen hole ich noch zwei Pflanzen die Ranken. Den Boden habe ich auch etwas gedünkt, weil wie in meinem anderen Post 1000qm schon geschrieben, hatten vorher viele Jahre Zypressen dort gestanden und die Erde ist schon etwas ausgelaugt. Im Discounter gab es Dünger in der letzten Woche im Angebot und da ich bis daher mit den Sachen sehr zufrieden war, habe ich diesen gut verteilt und beim nächsten Regen, kann es schön in die Erde einziehen und ich hoffe, das alles was ich dieses Jahr neu angepflanzt habe, dann besser wachsen kann. 

Bis bald
eure


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly

Blogger Template by pipdig