Sonntag, 11. August 2019

Pfirsich-Tarte ohne Tarten Form



Pfirsich-Tarte ohne Tarten-Form




Nach unserem Frankreich Urlaub hatte ich mich schon einmal an eine Tarte gewagt, aber die war optisch schön, aber geschmacklich hatte ich es noch nicht so gut hinbekommen wie Nenee. Wir hatten aus Frankreich Aprikosen mitgenommen. Daher kommt heute mein zweiter Versuch. Auch noch nicht so ganz optimal. Aber immerhin schon optisch besser. Im Rezept steht, das man zum Schluß Puderzucker über die Tarte geben soll. Ich hatte das Rezept im Fernsehen gesehen und dort wurde eine erwärmte Pfirsichmarmelade genommen, damit die Pfirsiche schön saftig bleiben. Ich hatte aber keine Pfirsichmarmelade und habe daher ein Löffel (eigene) Erdbeermarmelade mit etwas Wasser schön heiß gemacht und dann darüber gestrichen. Super !

Hier bekommt Ihr das Rezept zum ausdrucken !




Pfirsich Tarte

Bei Sonnenaufgang eim Nachmittagskaffee oder Tee. Karamellisierte Pfirsiche auf knusprigen Mürbeteig
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutschland, French

Portionen: 8 Stücke
Autor: Elke Voß | ElkeWorks

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 60 g Puderzucker, plus 1 Eßl Puderzucker zum Verziehen
  • Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei (kl. M)
  • 500 g Pfirsiche
  • 3 EL brauner Zucker

Anleitungen

  • Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen. Kalte Butter und Ei dazugeben und erst mit dem Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Zu einem Recheck formen und flach drücken. In Klarsichtfolie gewickelt mindestens 30 Minuten kalt stellen. Ich habe den Teig fast 2 Stunden kalte gestellt
  • Pfirsiche halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden
  • Den Tei auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte ca 35 x 25 cm groß ausrollen. Den Teig licker mit einem Rollholz aufrollen und auf einem Backpapier belegten Backblech wieder abrollen. Den Teig so mit den Pfirsichspalten belegen. Rundherum sollte ein 5 cm breiter Rand bleiben. Diesen Rand über die Früchte klappen. Pfirsiche mit braunen Zucker bestreuen.
  • Im heißen Ofen 200 Grad im unteren Ofendrittel, bei Umluft 180 Grad. Ca 30-35 Minuten goldgelb backen. Lauwarum abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen und servieren oder wie ich mit Marmelade bepinseln. 

Perfektionismus muss hier nicht sein. Sollte der Teig etwas unförmig sein, so entsteht am Ende trotzdem ein schicker und leckerer Kuchen .





Viel Spaß beim probieren und ich würde mich freuen, wenn Ihr mir schreibt, wie es euch geschmeckt hat.

eure


Verlinkt mit dem Sonntagsglück

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template by pipdig